Bevorstehende Veranstaltungen



Jubiläumsturnier der Tennisschule TCT Georg Eich

Am Sonntag, dem 28.08.2016, veranstaltet die Tennisschule TCT Georg Eich aufgrund 20-jähriger Trainertätigkeit von Georg Eich beim TC Dillingen ein tolles Jubiläumsturnier.

 

Ab 13:00 Uhr steht folgendes auf dem Plan:

 

* Kids-Time / TCT-Meisterschaft

* Abnahme des DTB-Tennis-Sportabzeichens

* Netzroller-Mixed-Cup

* Tombola mit tollen Preisen

* Siegerehrung

 

Der gemütliche Teil beginnt dann ab 17:00 Uhr. Es erwartet euch also ein tolles und spannendes Programm für Groß und Klein. Anmeldung bitte über die am Clubhaus aushängenden Listen oder bei Georg Eich unter 0177 7460283 bzw. per Mail (josuge@frenet.de). Wir freuen uns bereits jetzt auf diesen tollen Nachmittag und hoffen auf möglichst viele Teilnehmer ;-)

 

Fun-Mixed-Turnier für die Aktiven

Am Sonntag, dem 21.08.2016, veranstaltet die Tennisschule TCT Georg Eich ein Fun-Mixed-Turnier für die Aktivenmannschaften (Damen und Herren) des TC Dillingen.

 

Ab 14:00 Uhr steht ein wenig doppelspezifisches Training auf dem Plan. Danach wird beim anschließenden Mixed spielen gleich in die Tat umgesetzt, was zuvor geübt wurde - natürlich gepaart mit einer Menge Spaß. Im Anschluss wird am Grillplatz hinter der Halle dann zusammen gegrillt und der Tag gemütlich beendet ;-)

 

Die letzten Medenrundenspiele vor den Ferien

Freitag, 15.07.2016

A-Klasse: Kleinfeld – SG Nal/Opp/Erb/Honzr 1 10:12

So nah an einem Sieg waren unsere Jüngsten bisher noch nicht. Es fehlte noch das Quäntchen Glück und dann hätte es gegen die zusammengewürfelte Truppe aus dem Beckinger Raum gereicht. Vielleicht kann man sich gegen die nächsten Gegner durchsetzen. Ihr habt noch etwas Zeit.

Samstag, 16.07.

A-Klasse: Herren 30 – TC Blau-Weiß Beckingen 2 17:4

Schon von der Papierform her erwartete Beckingen eine fast unlösbare Aufgabe. Gegen den Nachbarn hatte Dillingen fast alles aufgeboten, was an diesem Tage machbar war. Und so überzeugte an Position 1 Henning Heinz mit 6:2 und 6:4, Roman Lauer an 3 mit jeweils 6:1, Robert Ruzanji mit 6:0 und 6:1 und Dieter Winter mit 6:2 und 6:1. Lediglich Frank Rejek an Pos. 6 gesetzt und Heiko Weyand an 2 verloren ihre hart umkämpfte Spiele jeweils im Match Tie-Break.

Auch in den Doppeln war Beckingen chancenlos. Hier gewannen Henning mit Roman 6:4 und 6:2, Heiko mit Robert jeweils zu Null und Dieter mit Dennis Jakob 6:4 und 6:0. 

Jetzt ist erst einmal Sommerpause angesagt. In den nächsten Spielen wird man wohl mit den gleichen starken Akteuren auf Dillinger Seite rechnen können, und da hat man noch einiges auf der Hinterhand.

Sonntag, 17.07.

Saarlandliga: TV Hülzweiler Abt. Tennis 1 – Juniorinnen u 18-1 14:0

Gegen eine Mannschaft, die fast auf allen Positionen deutlich stärker besetzt war, kam es für unsere u 18 zu der bisher höchsten Niederlage. Lena Kluthe verlor mit 0:6 und 2:6, Luisa Tadayon mit 0:6 und 1:6, Alena Niesen mit 4:6 und 3:6 und Lisa Kahl mit 2:6 und 0:6. Auch in den Doppeln setzte sich die Überlegenheit der Hülzweiler Mannschaft fort. So verloren Lena und Luisa mit jeweils 2:6 und Leah Reiter mit Lisa 1:6 und 1:6.

Da man gegen eine Mannschaft verloren hat, die wohl Meisterschaftsambitionen hat, sollte man das Ergebnis nicht überbewerten. Andere Gegner werden wohl noch die eine oder andere Chance bieten.

B-Klasse: Junioren u 18 – TC Grün-Weiß 1973 Nunkirchen 3:11

Wiederum war die körperliche Überlegenheit der Gegner für die Niederlage unserer Jungs verantwortlich. Dazu kam noch der Umstand nur drei Spieler einsetzten zu können. Niklas Holbach verlor sein Einzel mit 1:6 und 2:6, Philipp Bellmann mit jeweils 1:6 und Felix Baldowski mit 1:6 und 3:6. In dem einzigen Doppel wuchsen jedoch Niklas und Philipp über sich hinaus und schlugen ihre Gegner mit 7:5 und 6:2. Eine Super Leistung wie wir meinen.

Saarlandmeisterschaften der Jugend beim TC Rot-Weiss Dillingen

Sieger u 18 Damen v.l. Katharina Jager 2.Platz, Sarah Müller 1.Platz
Sieger u 18 Damen v.l. Katharina Jager 2.Platz, Sarah Müller 1.Platz

Zum dritten Mal in Folge fanden auf der Anlage des TC Rot-Weiss Dillingen die Saarlandmeisterschaften der Jugend statt, als Teil der Dunlop Junior Series.

Vom 02.07 – 09.07. maßen 134 Jugendliche, männlich und weiblich, in den Altersklassen von u 10 bis u 18 ihre Kräfte um den begehrten Titel.

Den zahlreichen Zuschauer, natürlich die Freunde und Anhänger der einzelnen Teilnehmer, sowie auch dem tennisinteressierten Publikum auf der Anlage wurde durchweg hervorragendes Tennis geboten.

Unter der Turnierleitung von Peter Eisenbarth und Oberschiedsrichter Edwin Jager und fast idealen Witterungsverhältnissen, lief das Turnier reibungslos ab.

Sieger u 18 Herren v.l. Noel Hartzheim 2.Platz, Simon Junk 1. Platz
Sieger u 18 Herren v.l. Noel Hartzheim 2.Platz, Simon Junk 1. Platz

Das Ergebnis der Endspiele lautet im Folgenden:  

Männlich 

M18 Simon Junk (TC Marpingen) gegen Noel Hartzheim (TC Rotenbühl) 6:4 - 4:6 - 13:11

M16 Milan Welte (TV Hülzweiler) gegen Moritz Pfaff (TC Rotenbühl) 6.3 - 6:3.

M14: Leon Berg (TuS Neunkirchen) gegen Max Brausch (TV Hülzweiler) 6:4 - 4:6 - 10:2.

M12 Noah Müller (TC Halberg-Brebach) gegen Marvin Kraus (TC Bous) 6:1 - 6:1.

M10 Maximilian Kasper (TC Losheim) gegen Diego Giardino (TZ Sulzbachtal) 6:1 - 6:2.

Weiblich 

W18 Sarah Müller (TuS Neunkirchen) gegen Katharina Jager (TF Oppen) 6:1 - 6:1.

W16 Julia Traub (TuS Neunkirchen) gegen Verena Hauser (TV Hülzweiler) 6:0 - 6:0.

W14 Celina Lauer (SG Nonnweiler) gegen Aaliyah Hohmann (SG Marp/Alsweiler) 7:5 - 6:3.

W11: Aiva Schmitz (TuS Neunkirchen) gegen Gina Faust (TC Bous) 6:0 - 6:1.

W10: Margaux Tulet-Jost (TC Halberg-Brebach) gegen Helena Christmann (TC Rotenbühl) 3:6 - 6:4 - 10:2.

Nach den Endspielen am Samstag folgte eine Ansprache des 1. Vorsitzenden des Vereins, Patrick Gindorf, der sich für die Ausrichtung des Turniers auf der Anlage des TC Rot-Weiss bedankte und lobte das Engagement der Turnierleitung und den reibungslosen Ablauf der Spiele.

Anschließend ergriff die Vizepräsidentin für Jugend im STB, Daniela Ferring das Wort und schloß sich den Ausführungen des 1. Vorsitzenden an und bedankte sich auch bei den anwesenden Verbandstrainer für ihre erfolgreiche Arbeit beim Saarländischen Tennisbund. Die Sieger und Zweitplatzierten erhielten neben ihren Urkunden den begehrten Pokal und einige nützliche Geschenke und natürlich die erspielten LK Punkte.

Zweimal Zweiter in den Medenrundenspielen

Freitag, 08.07.2016

A-Klasse: TC Gresaubach – Kleinfeld 18:4

Auch im zweiten Spiel unserer Jüngsten reichte es in Gresaubach nur zum zweiten Platz. Aber das wird sich bald ändern. Ein wenig wachsen und fleißig trainieren und ihr steht dann auf dem Treppchen.

Samstag, 09.07.

Landesliga: TuS 1872 Wadgassen 1 – Damen 30 13:8

Nach dem Sieg gegen Merzig war man etwas ersatzgeschwächt aber guter Dinge nach Wadgassen gereist.

Aber schon in den Einzeln lief es nicht gerade nach Wunsch. Daniela Heene-Niesen verlor gegen eine LK-starke Gegnerin mit 0:6 und 3:6, Martina Huwig-Heible konnte zumindest den zweiten Satz lange offen gestalten und verlor mit 2:6 und 5:7. Tanja Laville machte es richtig spannend. Nach 5:7 und 7:6 verlor sie im Match Tie-Break mit 11:13. Quelle malheur. Anna Gareis und Jutta Lang gaben ihre Sätze deutlich mit jeweils 0:6 und 2:6 und 2:6 ab. Die Einzige, die einen Erfolg verbuchen konnte, war Alexandra Brülls. Sie gewann mit 6:2 und 6:1.

Für die Doppel hatte sich die Dillinger Damen dann doch noch was vorgenommen. Tanja und Anna gingen über den Match Tie-Break und gewannen den mit 11:9. Martina und Alex machten es etwas kürzer und waren mit 6:3 und 6:0 erfolgreich. Den noch erreichbaren Gesamtsieg vergaben leider Daniela und Jutta im Match Tie-Break mit 4:10. Schade!

 

Freundschaftsspiel der Dillinger U15-Mannschaften

Am 19.06.2016 fand, wie im Vorjahr auch schon, das Freundschaftsspiel der Dillinger U15-Jungs und U15-Mädels statt.

 

Durch einen fehlenden Spieler verschenkten die Jungs schon im Voraus ein Einzel und ein Doppel. Joline konnte sich in ihrem Einzel gegen Luca durchsetzen, Diana und Maja mussten sich gegen Niklas und Kai geschlagen geben. In dem verbleibenden Doppel traten Kai und Niklas gegen Joline und Ella an. Nach hartem Kampf ging auch dieses Spiels mit 6:4 und 6:3 an die Jungs. Letztendlich aber reichte das "nur" zu einem Untentschieden - also muss das Sieger-Eis dann wohl noch bis zum Rückspiel warten ...

Mit guten Ergebnissen in den Medenrunden-Juli gestartet

Samstag, 02.07.

Landesliga: Damen 30 – TC Schwarz-Weiß Merzig 2 14:7

Im ersten Spiel der Damen 30 zeigte sich schon mal, dass mit Ihnen in dieser Saison zu rechnen sein wird. An Position 1 hatte Patricia Groß lediglich im ersten Satz Probleme mit 7:5. Den zweiten hatte sie jedoch mit 6:1 locker in der Tasche. Martina Huwig-Heible gab wiederum alles und gewann in zwei Sätzen mit 6:4 und 7:5, Tanja Laville souverän mit 6:4 und 6:0 und Kerstin Labouvie mit jeweils 6:4. Alexandra Brülls verlor mit 1:6 und 2:6 und Susanne Bellmann mit 3:6 und 2:6.

In den Doppeln zeigte sich dann doch die Überlegenheit der Dillinger Damen. Patricia und Kerstin gewannen locker mit 6:1 und 6:0 und Tanja zusammen mit Susanne 6:0 und 6:4. Da Martina schon im Einzel auf ihr Match Tie-Break verzichtet hatte, holte sie es aber in ihrem Doppel mit Alex nach, blieb jedoch mit 6:10 nur zweiter Sieger. Ein gelungener Auftakt im ersten Spiel lässt natürlich auf weiteres hoffen. Wir werden es erleben.

A-Klasse: Herren 30 – TC Greaubach 2 16:5

Gresaubach war nur mit 5 Spielern angereist und waren dadurch schon mit 5 Punkten im Hintertreffen. Roman Lauer sorgte mit 7:6 und 6:1, Markus Probst mit 6:1 und 6:0, Erik Bach mit jeweils 6:0 und Stefan Feld mit 6:3 und 6:1 für klare Verhältnisse. Dieter Winter gab seine Sätze mit 2:6 und 4:6 ab. Die beiden verbliebenen Doppel teilte man sich anschließend brüderlich. Wozu die Herren 30 in Zukunft noch in der Lage sind, werden wir in den nächsten Spielen erfahren. Da werden sich noch einige Gegner warm anziehen müssen, denn in dieser Klasse hat man wirklich nichts zu suchen.

Sonntag, 03.07.

A-Klasse: SG Schwalb./Ens./Elm – Bambini 2:19

Auch im zweiten Spiel in der neuen Runde langten unsere Bambini wieder richtig zu. In den Einzeln spielten Diana März jeweils 6:2, Lea Nicola 7:5 und 6:2, Maja Hawner jeweils 6:2 genau wie Joline Labouvie und Moritz Dräger mit jeweils 6:3. Julian Kaiser verlor sein Einzel knapp mit 6:7 und 3:6.

In den Doppeln hatten dann unsere Jungs und Mädels nichts mehr zu verschenken und alle drei wurden eingetütet.

Wieder eine Superleistung und wir werden noch einiges von euch sehen, da sind wir uns alle sicher.

B-Klasse: SG Schmelz/Hüttersd. 1 – Junioren U18 14:0

In Schmelz kam es für unsere u 18 knüppeldick. Obwohl es von den LK keinen Unterschied gab, war wieder einmal der körperliche Nachteil unserer Jungs von Bedeutung. Sogar Niklas Holbach  war seinem Gegner mit 0:6 und 2:6 deutlich unterlegen. Ihm folgten Kai Vettori mit 2:6 und 3:6, Philipp Bellmann mit 3:6 und immerhin 5:7 und Felix Baldowski mit jeweils 1:6. Die Doppel verliefen noch deutlicher für die Heimmannschaft. An dieser Stelle einen Kommentar abzugeben erscheint nicht allzu sinnvoll. Da müssen die Jungs selbst entscheiden.

Saarlandliga: Juniorinnen U18-1 – TC Rot-Weiß Heusweiler 12:2

Nach der Niederlage gegen Neunkirchen hatten es unsere jungen Damen vor diese Scharte auszuwetzen, und das taten sie gründlich. Lena Kluthe kam mal wieder über einen überzeugenden Kraftakt zu einem 6:2 und 7:6 Erfolg. Louisa Tadayon und Alena Niesen hatten es etwas einfacher und gewannen locker mit 6:1 und 6:0, sowie mit 6:1 und 6:2. Leah Reiter überließ ihre Sätze mit 1:6 und 3:6 ihrer Gegnerin.

In den Doppeln konnte man noch einen draufpacken. Hier waren Lena und Luisa mit 6:1 und 6:0 eine Nummer zu groß und auch Alena und Leah hatten mit 6:3 und 6:1 ebenfalls wenig Mitleid mit ihren Kontrahentinnen. Das Spiel hat zumindest gezeigt, dass einige Gegner auch nur mit Wasser kochen und man hier und da durchaus seine Chancen hat. 

Roman Lauer gewinnt den Dieter Quinten und Sohn Bedachungs-STB-Cup in der Kategorie Herren 40 in Saarlouis-Roden

Vom 13.06. bis 26.06. fand in Saarlouis-Roden der alljährliche " Dieter Quinten STB-CUP " statt.

Wie auch schon in der Vergangenheit hinterließ unser Roman Lauer in der Kategorie Herren 40 wieder einmal bleibende Eindrücke, bei seinen Gegnern sowohl als auch bei den Zuschauern. Im Viertelfinale besiegte er Oliver Weiss LK8 (Brotdorf) mit 6:2, 3:6 und 10:2. Im Halbfinale stand er dann, dem an Nr. 1 gesetzten, Carsten Johann (LK7) von Ommersheim gegenüber und ließ ihm mit 6:2 und 6:3 keine Chance.

 

Das zweite Halbfinale bestritt ebenfalls ein Dillinger Tennisspieler, nämlich Lars Thiery. Der hatte sich ebenfalls bis dahin erfolgreich durchgesetzt und es roch nach einem rein " Rot-Weissem " Endspiel. Ralf Baltes  (LK7) aus Marpingen hatte etwas dagegen und er lieferte sich mit Lars einen Wettkampf auf Messers Schneide und konnte nach 5:7 und 7:5 den Match Tie-Break für sich entscheiden. Von diesem Marathon-Match konnte Roman im Endspiel profitieren und war nach der Aufgabe seines Gegners im ersten Satz beim Stande von 4:4 wieder einmal Sieger in einem STB-Cup.

 

Vom Heimatverein TC Rot-Weiss Dillingen die besten Glückwünsche, die natürlich auch unserem Lars Thiery gelten für die vorzügliches Vorarbeit, und sicherlich wird es nicht der letzte Turniersieg unseres Dauerläufers sein. Und was Worte nicht zu sagen vermögen, macht das obige Foto deutlich. 

Verregneter und schwacher Start in die zweite Zeitschiene

Freitag, 24.06.

Saarlandliga: TC Rot-Weiß Lebach 1 – Herren 75 11:3

Nachdem das Spiel gegen Lebach witterungsbedingt schon zweimal verlegt worden war, kam es schließlich, fast einen Monat später, auf das Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften. Die Spiele gegen Lebach standen in keiner allzu guten Erinnerung in den Köpfen unserer Herren 75, und das bestätigte sich wiederum an diesem Spieltag. Franz Josef Reinhold musste seinem Gegner wegen Verletzung die Sätze überlassen. Hans Dieter (Peter) Scherer hatte mit jeweils 1:6 auch nicht gerade seinen besten Tag. Noch schlimmer erging es Werner Brosette. Er verließ den Platz mit Höchststrafe. Walter Hauschild wehrte sich heftig und konnte lediglich im Match Tie-Break mit 2:10 bezwungen werden. Gegen die LK-Riesen aus Lebach war einfach kein Kraut gewachsen, und so ist der Gewinn eines Doppels um so höher zu bewerten.

A-Klasse: Kleinfeld – TC Grün-Weiß Nunkirchen 8:14

Die Kleinfeldmannschaft um ihren Kapitän Luis Hawner blieb an diesem Tag gegen die starken Gegner aus dem Hochwald nur zweiter Sieger. Es ist das erste Spiel und somit kein Maßstab. Man kann jedenfalls noch öfter zeigen was man kann, da sind sich alle sicher.

Samstag, 25.06.

An diesem Samstag fielen alle Spiele mit Dillinger Beteilung buchstäblich ins Wasser und müssen neu angesetzt werden.

Sonntag, 26.06.

Saarlandliga: TUS Neunkirchen, Abt. Tennis 1 – Juniorinnen u 18 1 9:5

Auch wenn der Gastgeber nur drei Spielerinnen aufbieten konnte, hatten die jungen Damen von Rot-Weiss nicht die geringste Chance gegen die LK-Riesen aus Neunkirchen. Lena Kluthe verlor mit 2:6 und 1:6, Louisa Tadayon mit 0:6 und 3:6 und Alena Niesen mit 0:6 und 2:6. Auch das anschließende Doppel brachte keine Ergebnisverbesserung. Lena verlor zusammen mit Leah Reiter deutlich mit 1:6 und 4:6.

In dieser Klasse sind die meisten Mannschaften auf den ersten Positionen topp besetzt. Da kann man nur hoffen, dass diese  Leute nicht immer spielen können und ansonsten eben selbst das Beste geben. 

Sonntag, 26.06.

A-Klasse: Bambini – TC Losheim 2 14:7

In Ihrem ersten Spiel gelang den Dillinger Bambini ein wichtiger Sieg gegen Losheim.

Diana März, fast schon eine Bank, gewann ihr Einzel mit jeweils 6:2. Ihr folgten Maja Hawner mit 6:4 und 7:6 in Schwerstarbeit, Luca Ganster, weniger anstrengend, mit 6:3 und 6:2 und Moritz Dräger mit 7:5 und 6:2. Lea Nicola hingegen musste mit 4:6 und 2:6 ihre Sätze der Gegnerin überlassen und auch Joline Labouvie verlor, nach tollem Kampf, mit 3:10 im Match Tie-Break.

Auch in den Doppel zeigten sich unsere Mädels und Jungs äußerst kampfstark und brachten zwei Doppel nach hause. Diana und Maja spielten 6:4 und 6:3 und Luca zusammen mit Joline waren mit jeweils 6:3 in den Sätzen ebenfall erfolgreich. Lea und Moritz mussten sich nach einem spannenden Spiel mit 3:10 im Match Tie-Break geschlagen geben. 

Ein toller Einstieg in die neue Runde.

B-Klasse: Junioren u 18 – TC 1975 Perl 1 2:12

Was unsere Jungs in dieser Klasse erwartet, zeigte sich schon im ersten Spiel gegen Perl. Die LK spielt hier weniger eine Rolle, sondern das Alter und die damit verbundene Körpergröße. Dieser Umstand konnte allerdings Niklas Holbach weniger beeindrucken. Er gewann sein Match gegen einen spielerisch gleich starken Gegner mit 4:6, 6:4 und 10:6. Kai Vettori und Philipp Bellmann standen mit 0:6 und 1:6, sowie mit 1:6 und 0:6, etwas auf verlorenem Posten. Felix Baldowski, zumindest was die Körpergröße betrifft dem Gegner ebenbürtig, verlor den ersten Satz knapp mit 6:7, den zweiten jedoch deutlich mit 1:6. Die Doppel verliefen kaum anders. Hier setzte ebenfalls die körperliche Überlegenheit und weniger die Technik die Maßstäbe und so verloren Niklas und Philipp mit 0:6 und 1:6 und Kai mit Felix 4:6 und 2:6.

Liebe Jungs, in den nächsten Spielen werdet ihr wohl auf die gleichen großen Kerls treffen. Da müsst ihr halt doppelt so viel laufen wie die, ganz einfach. Bangemachen gilt nicht.  

TCT-Sommerferienprogramm für Erwachsene

Das Ferienprogramm für die Jugend steht und erfreut sich bisher bereits einiger Anmeldungen. Damit auch die Erwachsenen nicht zu kurz kommen, hat die Tennisschule TCT Georg Eich auch für unsere über Achtzehnjährigen ein tolles und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

 

Im Angebot ist ein Intensivkurs in einer 4er- bis 6er-Gruppe. Hier steht u.A. Technik-, Konditions- und Koordinationstraining und Taktiktraining auf dem Plan.

 

Der 3-Tageskurs ist vom Zeitraum her individuell an die Gruppe anpassbar, d.h. Trainingstage und -zeiten könnt ihr mit Georg selbst absprechen.

Natürlich ist auch für unsere Hobbyspieler ein Gruppentraining im Angebot. An 5 Trainingseinheiten á 90 Minuten könnt ihr euch bei Techniktraining und speziellem Doppel-Training austoben und euch bei der Videoanalyse einige eurer Schläge einmal selbst vor Augen führen.

 

Wie ihr seht besteht also ausreichend Möglichkeit, die Sommerferien in sportlicher Hinsicht zu nutzen. Hier ist für jeden etwas dabei - ihr müsst euch lediglich den für euch interessanten Kurs herauspicken.

 

Anmeldung und genauere Infos bei Georg Eich, telefonisch unter 0177 7460283 oder per Mail an josuge@freenet.de. Über zahlreiche Anmeldungen freuen wir uns bereits jetzt ;-)