Medenspiele KW36

mehr lesen

Medenspiele KW35

Samstag, 04.09.2021

 

Landesliga

Damen 30 1 – TC Losheim 1                                                          5:9

Unseren Damen fehlten an diesem Tag zwei Leistungsträger und so ist das Ergebnis zu erklären. Patricia Groß musste an Pos. 1 antreten und unterlag ihrer starken Gegnerin mit 0:6 und 1:6. 3 Punkte mehr konnte Martina Huwig-Heible verzeichnen, sie verlor mit 3:6 und 1:6. Katja Martins reihte sich mit 2:6 und 1:6 ein. Laura Steimer, an Pos. 3 gesetzt, knüpfte an ihre gute Leistung der letzten Begegnung an und gewann deutlich mit jeweils 6:1. In den Doppeln konnten Patricia und Katja verlorenen Boden wettmachen und ihre Gegnerinnen im Match-Tie-Break schlagen, nach 7:6 und 1:6 in den Sätzen. Doppel 1, von Laura und Martina gespielt, nahmen die Gäste mit 6:1 und 6:2 mit.

Wenn man in den restlichen Spielen nicht auf eine volle Besetzung zurückgreifen kann, ist das Thema Meisterschaft gegessen.

 

Sonntag, 05.09.

 

Saarlandliga

Damen 19-29 – TV Germania 1907 Nalbach 1                             5:9

Ebenfalls auf ihre Nummer 1 mussten die Damen 19-29 an diesem Sonntag verzichten und so musste Robin Oberst diese Position übernehmen. Gegen eine wesentlich höher dotierte Gegnerin verlor sie mit 3:6 und 1:6. Alena Niesen hatte Pech im Match-Tie-Break mit 7:10, nach ausgeglichenen Sätzen. Lisa Kahl war mit jeweils 1:6 in ihrem Einzel unterlegen. Für einen Erfolg sorgte Leah Reiter, die ihre Gegnerin mit 6:0 und 6:2 dominierte. Trotz dem schlechten Ausgangspunkt hatten sich unsere Mädels einiges für die Doppel vorgenommen. Robin und Lisa spielten engagiert, verloren aber mit 2:6 und 5:7. Alena und Leah taten ihr bestes und mussten sich schließlich mit 4:6 und 3:6 geschlagen geben.

Für die restlichen Spiele wäre es wünschenswert eine der vorderplatzierten Spielerinnen einsetzen zu können.

 

Landesliga

TC Schwarz-Weiß Bous 1 – Herren 19-29                                   14:0

Wenn man sich die LK`s der Bouser Herren anschaut, muss man sich fragen, was so eine Mannschaft in der Landesliga verloren hat und so sind die Ergebnisse gegen unsere Jungs auch nicht verwunderlich. Joshua Laville musste sich mit jeweils 1:6 begnügen. nicht anders erging es Clemens-Julian Jaaks mit 0:6 und 3:6, Niklas Holbach mit 2:6 und immerhin 4:6. und Jens Prefi mit 1:6 und 2:6. Auch in den Doppeln gab es für Dillingen nichts zu holen. Clemens und Niklas mussten mit Höchststrafe vom Platz und Joshua und Jens gaben ihre Sätze mit 4:6 und 1:6 ab.

Wie schon erwähnt, eine Ausgewogenheit kann man unter den einzelnen Mannschaften in dieser Klasse vergeblich suchen. Da sollte man sich von höherer Stelle mal ein paar Gedanken machen.

Medenspiele KW34

Frauen-Power am Hainbach

 

Vier Damenmannschaften gewinnen ihre Heimspiele am Wochenende

 

Samstag, 28.08.

 

Saarlandliga

Mixed – TC Limbach                                                                      7:7

Durch das Unentschieden konnten die Gäste aus dem Kreis Homburg ihre deutliche Heimniederlage im Hinspiel teilweise egalisieren. Ralf Beckstein hatte auf Pos. 1 deutliche Übersicht über das Spielgeschehen und konnte seine Sätze mit 6:2 und 6:0 klar gewinnen. Michael Schwausch hingegen erfuhr mit 0:6 und 1:6 eine deutliche Niederlage. Ebenso erging es Martina Huwig-Heible mit 6:7 und 2:6. Senta Beckstein sorgte mit 6:1 und 6:3 wieder für den Ausgleich. Auch in den Doppeln bemühte man sich um eine Balance. Michael und Martina revanchierten sich für ihre Niederlagen in den Einzeln und hatten mit 6:1 und 6:2 die Nasen vorn. Bodo Rehr und Katja Martins hingegen waren mit 4:6 und 3:6 unterlegen.

Als Endresultat bleibt der zweite Tabellenplatz, ein zufrieden stellendes Ergebnis.

 

Landesliga

Damen 30 – TC Morscholz 1                                                          14:0

45 Minuten hielt sich Sabrina Seiwert auf dem Platz auf, einschließlich des Abziehens, um ihre Gegnerin mit Höchststrafe von diesem zu schicken. Die Dame aus Morscholz war zugegebener Weise schon vor Spielbeginn mit einer kostenlosen Trainerstunde einverstanden. Die beiden Lauras, nämlich Jakob und Steimer, hatten nicht nur die gleichen Vornamen, sondern auch das gleiche Ergebnis. 6:0 und 6:2 hieß es nach den Einzeln. An Pos. 2 musste Patricia Groß in den Sätzen drei Spiele mehr abgeben bis es dann 6:2 und 6:3 stand. In den Doppeln sah man dann Laura Jakob zusammen mit Sabrina und das bewährte Gespann spielte locker 6:1 und 6:0. Laura Steimer und Patricia hatten mit 6:1 und 6:2 auch nur unwesentlich zu tun.

Könnte man mit dieser Formation die restliche Spiele beenden, so wäre die Meisterschaft mehr als greifbar.

 

A-Klasse

Damen 50 – SSV Pachten, Abt. Tennis                                         14:0

Ein Kantersieg gelang unseren Damen 50 gegen den Stadt-Nachbarn und ehemaligen Angstgegner, zudem auch noch Tabellenzweiten. Elena Scholz konnte sämtliche Nervosität ablegen und gewann überzeugend mit 6:3 und 6:0. Daniela Heene-Niesen setzte sich ebenfalls, wie in den Matches zuvor, mit jeweils 6:3 gegen ihre erfahrene Gegnerin durch. Tanja Laville musste schon etwas mehr tun und konnte erst im Match-Tie-Break mit 10:3 den Sack zumachen, nach 6:2 und 4:6 in den Sätzen. Kristina Bohschulte erzielte mit 6:2 und 6:0 das beste Einzelergebnis. An der Seite von Elena schaffte sie auch im Doppel mit 6:0 und 6:4 ein hervorragendes Resultat. Tanja und Beate Steimer mussten sich in ihrem Doppel gewaltig strecken und über den Match-Tie-Break gehen. 10:8 war hier das knappe Ergebnis nach 6:7 und 6:2.

Jetzt dürfte die Meisterschaft, trotz den ausstehenden Spielen, nur noch eine reine Formsache sein Dieser Meinung waren auch die Gegnerinnen aus Pachten mit denen man noch nett zusammen saß und allerhand Spaß hatte.

 

Sonntag, 29.08.

 

Verbandsliga

Juniorinnen u 18 1 – TC Rot-Weiß Brotdorf 1                            9:5

Nach dem ersten Erfolg im letzten Spiel waren unsere jungen Damen voll motiviert. Jule Rath, an Pos. 1 spielte hervorragend und musste sich nur knapp mit jeweils 4:6 geschlagen geben. Dafür gewannen ihre Kolleginnen umso deutlicher. Ella Heisel und Maja Hawner hatten mit 6:1 und 6:2 die besten Ergebnisse. Ein besonderes Highlight setzte Ida Heisel als jüngste Spielerin an Pos 4. Sie zeigte in ihrem ersten Einsatz Courage und gewann ihre Sätze mit 6:4 und 7:5. Bravo! Auch im Doppel hinterließ sie einen guten Eindruck an der Seite von Jule. Leider verloren die beiden ihre Sätze gegen ein starkes Doppel mit 3:6 und 1:6. Ella und Maja machten in ihrem Doppel mehr als alles richtig und gewannen folglich deutlich mit 6:0 und 6:1.

Trotzdem man in einigen Spielen nur mit Unterzahl antreten konnte, ist das bis dahin Erreichte schon mehr als zufriedenstellend zu bezeichnen. Vielleicht noch einen Erfolg und man würde sich auf einem vorderen Tabellenplatz befinden.

 

B-Klasse

Damen 2 – TC Schwarz-Weiß Merzig                                           10:4

Die kühlen Temperaturen und die Tatsache dass unsere Damen mit nur 3 Spielerinnen zu den Einzeln antreten konnten, machte die verkorkste Saison nur noch ärgerlicher. Aber unsere Leute zeigten Moral und so konnte sich auch Alena Niesen im Match-Tie-Break mit 10:3 durchsetzen, nach verschlafenem 2:6 und hellwachem 6:1 in den Sätzen. An Pos. 2 spielte Lisa Kahl in zwei Sätzen 6:2 und 7:6. Jesebel Rehr stellte sich trotz ihrer Verletzung auf den Platz und kassierte auch folglich eine Niederlage. Im Doppel allerdings konnte sie mit Lisa den Verlust wettmachen und mit 6:1 und 7:5 gewinnen. Alena spielte ihr Doppel zusammen mit Maren Conrad, die für die 2.Runde bereitstand, 1:6, 6:4 und 10:2.

Ein mittlerer Tabellenplatz bleibt unseren Damen, nach einer vieldiskutierten Saison, die noch einige Unklarheiten enthält.

Medenspiele KW33

Sonntag, 22.08.2021

 

B-Klasse

TC ´86 Hüttersdorf – Damen 2                                          9:5

Gegen den momentanen Tabellenletzten gab es für unsere jungen Damen eine etwas enttäuschende Niederlage. An Pos. 1 konnte sich allerdings Alena Niesen mit 4:6, 6:4 und 10:4 gegen ihre Gegnerin behaupten. Lisa Kahl, an 2, verlor mit 2:6 und 4:6 und Debütantin Jesebel Rehr hatte mit jeweils 1:6 das Nachsehen. An Pos. 4 konnte Maren Conrad, nach 1:6 im ersten Satz, den zweiten etwas ausgeglichener gestalten und mit 5:7 abschließen. In den Doppeln hatte man auf Alles oder Nichts gesetzt und entsprechend aufgestellt. So ging Doppel 1 mit Alena und Maren mit 7:6 und 6:1 an die Gastgeber. Doppel 2 nahmen Lisa und Jesebel mit 6:3 und 6:4 mit nach hause und revanchierten sich für ihre Einzelniederlagen.

Medenspiele KW32

mehr lesen