Weiter Fotos in der Galerie 2021

Klausen-Cup auf der Anlage von Rot-Weiss

Am 02.Oktober konnte man den, inzwischen schon traditionellen, Klausen-Cup des TC Rot-Weiss Dillingen einplanen. Das Wetter hatte ein Einsehen und alle Vorsichtsmaßnahmen der Pandemie geschuldet, konnten eingehalten werden. So trafen sich etwa 16 Spielerinnen und Spieler aus den verschiedensten Spielklassen zu dem Mixed-Turnier. Peter Eisenbarth hatte mit Mikrofon und den Auslosungen der verschiedenen Paare wiederum alles im Griff. Da die Sache nicht gerade bierernst genommen wurde ergab sich in den einzelnen Begegnungen doch schon mal die eine oder andere kuriose Situation, was die Gaudi natürlich noch erhöhte. Gegen 18 Uhr baute Clubwirt Klaus ein reichhaltiges Buffet auf und dazu gesellten sich noch zahlreiche hungrige Zuschauer, so dass man über 30 Leute am Schluss zählen konnte. Dazwischen schob man noch die Siegerehrung wobei die eifrigsten ihre Pokale entgegen nehmen konnten. Ein Lucky-Loser wurde auch bedacht. Über dessen Person schweigt des Sängers Höflichkeit, An Einsatz und Engagement hatte es ihm jedenfalls nicht gefehlt, aber das Glück geht manchmal seltsame Wege. Nächstes Mal wird es ein anderer sein. so ist das Gesetz der Serie. Lange wurde es aber an diesem Abend und so manches Gefährt wurde erst am nächsten Tag vor mancher Haustür vermisst.

Julian Müller lädt zum Sommerabschlusstraining ein

mehr lesen

Medenspiele KW37

mehr lesen

Medenspiele KW36

mehr lesen

Medenspiele KW35

Samstag, 04.09.2021

 

Landesliga

Damen 30 1 – TC Losheim 1                                                          5:9

Unseren Damen fehlten an diesem Tag zwei Leistungsträger und so ist das Ergebnis zu erklären. Patricia Groß musste an Pos. 1 antreten und unterlag ihrer starken Gegnerin mit 0:6 und 1:6. 3 Punkte mehr konnte Martina Huwig-Heible verzeichnen, sie verlor mit 3:6 und 1:6. Katja Martins reihte sich mit 2:6 und 1:6 ein. Laura Steimer, an Pos. 3 gesetzt, knüpfte an ihre gute Leistung der letzten Begegnung an und gewann deutlich mit jeweils 6:1. In den Doppeln konnten Patricia und Katja verlorenen Boden wettmachen und ihre Gegnerinnen im Match-Tie-Break schlagen, nach 7:6 und 1:6 in den Sätzen. Doppel 1, von Laura und Martina gespielt, nahmen die Gäste mit 6:1 und 6:2 mit.

Wenn man in den restlichen Spielen nicht auf eine volle Besetzung zurückgreifen kann, ist das Thema Meisterschaft gegessen.

 

Sonntag, 05.09.

 

Saarlandliga

Damen 19-29 – TV Germania 1907 Nalbach 1                             5:9

Ebenfalls auf ihre Nummer 1 mussten die Damen 19-29 an diesem Sonntag verzichten und so musste Robin Oberst diese Position übernehmen. Gegen eine wesentlich höher dotierte Gegnerin verlor sie mit 3:6 und 1:6. Alena Niesen hatte Pech im Match-Tie-Break mit 7:10, nach ausgeglichenen Sätzen. Lisa Kahl war mit jeweils 1:6 in ihrem Einzel unterlegen. Für einen Erfolg sorgte Leah Reiter, die ihre Gegnerin mit 6:0 und 6:2 dominierte. Trotz dem schlechten Ausgangspunkt hatten sich unsere Mädels einiges für die Doppel vorgenommen. Robin und Lisa spielten engagiert, verloren aber mit 2:6 und 5:7. Alena und Leah taten ihr bestes und mussten sich schließlich mit 4:6 und 3:6 geschlagen geben.

Für die restlichen Spiele wäre es wünschenswert eine der vorderplatzierten Spielerinnen einsetzen zu können.

 

Landesliga

TC Schwarz-Weiß Bous 1 – Herren 19-29                                   14:0

Wenn man sich die LK`s der Bouser Herren anschaut, muss man sich fragen, was so eine Mannschaft in der Landesliga verloren hat und so sind die Ergebnisse gegen unsere Jungs auch nicht verwunderlich. Joshua Laville musste sich mit jeweils 1:6 begnügen. nicht anders erging es Clemens-Julian Jaaks mit 0:6 und 3:6, Niklas Holbach mit 2:6 und immerhin 4:6. und Jens Prefi mit 1:6 und 2:6. Auch in den Doppeln gab es für Dillingen nichts zu holen. Clemens und Niklas mussten mit Höchststrafe vom Platz und Joshua und Jens gaben ihre Sätze mit 4:6 und 1:6 ab.

Wie schon erwähnt, eine Ausgewogenheit kann man unter den einzelnen Mannschaften in dieser Klasse vergeblich suchen. Da sollte man sich von höherer Stelle mal ein paar Gedanken machen.